Eine Kryokonservierung kann ein Baby für dich bedeuten. Wir, Dirk und ich, hatten die Vorgehensweise auch in Anspruch genommen. Später. Bei unserer letzten Eizellenspende. Aber was ist es? Und wie kann dir eine Kryokonservierung bei deinem Kinderwunsch helfen? Ich habe für dich wichtige Informationen und ein paar persönliche Eindrücke zusammen getragen. Schau einfach mal hinein. Ich bin sicher, dass alle Informationen dich immer näher zu deiner eigenen Familie führen!

Was ist eigentlich eine Kryokonservierung?

Eine Kryokonservierung bedeutet die Aufbewahrung einer Zelle unter Kälteeinfluss. Krýos für„Kälte“, conservare für „Erhalten/ Bewahren“.

Tatsächlich werden Zellen und, im Falle eines Kinderwunsches die Eizellen, in flüssigem Stickstoff aufbewahrt.

Durch die Kryokonservierung können Eizellen über viele Jahre unversehrt aufbewahrt werden. Durch den flüssigen Stickstoff wird es möglich gemacht. Die Eizellen werden dabei in der Gasphase des Stickstoffes gelagert.

Der Behälter, in dem die Zellen aufbewahrt werden, nennt sich Kryobank. Es ist der Ort der Lagerung von biologischem Material, wie z. B. Stammzellen und ist eine Spezialform der Biobank.

Nach dem Auftauen können die Zellen ihren normalen physiologischen Prozess wieder aufnehmen. Durch die „Kältestarre“ verliert die Eizelle bei Glück nicht an Vitalität.
Embryonen können dann zum Beispiel in die Gebärmutterhöhle transferiert werden.

Kryokonservierung wird unter anderem auch bei Pflanzen und Tieren eingesetzt.

Lässt sich die Natur so einfach überlisten?

Wir empfanden die Vorgehensweise als unnatürlich. So empfanden wir auch noch, als wir uns schon darauf eingelassen hatten.

Eizellenspende. Es kam uns vor wie ein Vorhaben der Zukunft. Wir waren dort angekommen.

Eigentlich ist die Vorgehensweise immer noch etwas fremd und anders.

Denn die künstliche Befruchtung im Allgemeinen ist schon ein großer Eingriff in die natürliche Fortpflanzung. Und dann noch das Vorgehen mit einer fremden Eizellenspende und, wenn notwendig, einer Kryokonservierung?

Aber wenn es der letzte Strohhalm ist, nach dem du greifen kannst? Dann gehen viele kinderlose Paare diesen manchmal letzten Weg zu ihrem Kind. Vielleicht denkst du auch schon darüber nach? Warum auch nicht! : )

Nimmt die Eizelle bei der Kryokonservierung keinen Schaden?

Wir wollten unsere kostbaren Eizellen auf keinen Fall durch eine Kryokonservierung schädigen. Die Infos sind ernüchternd.

Denn:

Das Einfrieren und das Auftauen stellt für die befruchteten Eizellen eine Belastung dar.
Einzelne Eizellen sind gelegentlich nicht mehr zur weiteren Entwicklung fähig.

Allerdings:

Während der Lagerzeit nehmen die Eizellen keinen Schaden, unabhängig davon, wie lange sie tiefgefroren aufbewahrt werden.

Unbefruchtete Eizellen können bisher nicht kryokonserviert werden

Bleibt dir das Vorhaben Eizellenspende mit Kryokonservierung immer fremd?

Nein. Denn durch die vielen medizinischen Informationen und die ärztliche Betreuung wird die Vorgehensweise und Behandlung für dich allmählich greifbar.

Auch durch die täglichen Gedanken, die dich dann beschäftigen. Und die Gedanken begleiten dich, meist ständig und: freudig : )

Denn es ist ja nun deine tägliche Motivation. Und Hoffnung für die Zukunft. : ) Morgens, wenn du aufwachst, fällt dir das besondere Vorhaben meist sofort ein. Ich weiß es aus eigener Erfahrung. ; )

Warum dich bei dem Wort Kryokonservierung viele Menschen verständnislos ansehen werden

Nur für die Anderen um mich herum, denen ich unser Vorhaben im Vertrauen erzählt hatte, war es erschreckend und unnatürlich fremd. Für sie war es irgendwie… absurd. Verständlich. Nur wollte ICH es nicht mehr anzweifeln. Ich wollte das Vorhaben Eizellenspende und die damit verbundene Kryokonservierung einfach beginnen.

Zu oft hatten wir Zweifel bei anderen Vorgehensweisen. Es reichte einfach irgendwann damit. Wir hatten uns jetzt dafür entschieden. Und damit wurde ich ungeduldig mit neuen Zweiflern.

Ich sah es in ihren Gesichtern. Erstaunen und Skepsis. Manchmal auch Unverständnis. „Warum machen sie das? Gehen sie den Weg ihres Kinderwunsches nicht vielleicht zu weit?“

Natürlich ist es auch aus heutiger Sicht für sie absurd. Denn wenn Menschen solche Behandlungen nicht benötigen, dann beschäftigen sie auch eher nicht damit. Warum auch.

Allerdings wird es durch einige Berichte von prominenten Menschen immer bekannter. Bei uns vor ein paar wenigen Jahren? Absolut fremd.

Es waren nicht viele, die wir eingeweiht hatten. Der Grund? Einmal die Zweifel ihrerseits. Aber das nächste: Was wäre, wenn es nicht klappte und wir die Enttäuschung zugeben, die mitleidigen Blicke der Anderen hätten ertragen müssen?

Manche kinderlose Paare können solche Gefühle abschütteln. Ich konnte es nicht. Ich war nicht „stabil“ genug. Zu viele Enttäuschungen hatten mich (zu) empfindlich und sensibel werden lassen.

Welches Vorgehen ist in Deutschland erlaubt?

Eine befruchtete Eizelle einer anderen Frau in deine Gebärmutter einsetzen zu lassen, ist in Deutschland immer noch verboten. Obwohl der legale Weg der IVI- und ICSI-Behandlung nicht weit entfernt davon ist.

Für die Eizellenspende reisen deshalb viele Frauen und Paare ins Ausland.

Aber es wird intensiv darüber diskutiert, in wie weit es in Deutschland legalisiert werden sollte. Schauen wir mal, wie es da weitergeht.

Planst du eine Eizellenspende für deine eigene Familie?

Wir waren mit unserem Vorhaben inzwischen in Prag angelangt. Von Spanien nach Tschechien. Dort hatten wir die Kryokonservierung für zwei übrig gebliebene Eizellen genutzt.

Du solltest wissen: Mehr als 3 befruchtete Eizellen werden bei einem Eizellentransfer normalerweise nicht eingesetzt. Auch wenn du dir denkst, dass sich bei 5 Eizellen auf jeden Fall mindestens eine Eizelle in deinem Körper weiter entwickeln wird.

Kryokonservierung - Planung für dein Baby

Wenn sich nun aber alle fünf stetig zellteilen und weiterwachsen? Dann werden es im besonderen Fall Fünflinge. Es ist selten, das ist wahr. Aber es ist eben auch schon vorgekommen. Und fünf Kinder auf einmal?… : )

Bei uns hatten sich zu diesem Zeitpunkt insgesamt fünf Eizellen wunderbar weiterentwickelt. Deshalb entschieden wir uns, zwei davon für einen späteren Zeitpunkt kryokonservieren lassen.

Wir nutzen sie später dann irgendwann. Es war unsere letzte Chance in der Behandlung Eizellenspende. Danach wollten wir das Vorhaben „Eizellenspende mit anschließender Kryokonservierung“ abschließen. Endgültig.

Die Kosten waren einfach zu hoch. Nach insgesamt 7 Versuchen konnten wir uns eine Eizellenspende nicht mehr leisten. Und die Kryokonservierung dazu ist auch nicht umsonst.

In dieser Behandlung ist alles teuer

Das solltest du von vorn herein wissen.

Aber: Ich will dich aber auf keinen Fall entmutigen! Es gibt Frauen, die auf diese Weise erfolgreich schwanger werden. Und sie würden es immer wieder tun.

Ich schrieb schon in einem anderem Blog: Vielleicht war mein Körper für die Methode nicht bereit. Vielleicht habe ich alles auch manchmal zu sehr angezweifelt. Die Eizellenspende. Und auch die Kryokonservierung. Vielleicht muss es zu dem Mensch und deren Einstellung passen.

Zu uns passte einfach die Adoption eines Kindes besser. Unsere beste Wahl für unseren Kinderwunsch : )

Sei auf jeden Fall positiv und schaue, was am Besten zu dir und deiner Einstellung passt. Und wenn du denkst, der Weg der Eizellenspende und Kryokonservierung ist dein zukünftiger Weg? Herzlichen Glückwunsch – du hast ein sehr schönes Ziel.

Und nun hast du auch viel Motivation und Antrieb für die Behandlung. Für vieles, was kommt.

Ganz viel Erfolg auf deiner weiteren Kinderwunschreise. Und zu deinem Baby.

Und schau immer mal wieder gern vorbei. Ich freue mich immer sehr auf deinen Besuch!

Liebe (momentan verschneite) Grüße an dich : )
Bärbel

 

(Bildquellen: „eine Motivation für dich“ – TerryC: Pixabay I „Planung bei Eizellspende und Kryokonservierung: rawPixel: Pixabay)