Jeder Frau, die schwanger werden möchte, wird die Einnahme von Folsäure dringend geraten. Folsäure Kinderwunsch – es scheint eng zusammen zu gehören. Aber was beinhaltet Folsäure und was löst sie aus? Weil die Nahrungsergänzung so extrem wichtig für eine Schwangerschaft und dein gesundes Baby ist, bedarf es meiner Meinung nach? Dringend mehr Aufmerksamkeit! Denn an einer Mangelerscheinung soll dein Kinderwunsch auf keinen Fall scheitern!

Folsäure Kinderwunsch – was kann es für dich und dein Baby bedeuten?

Folsäure einzunehmen ist einfach. Und verspricht so viel.

Nämlich die Erfüllung auf dein gesundes Baby. Und eine Familie für euch.
Der Traum wird hoffentlich bald wahr.

Auch ich habe für meinen Kinderwunsch Folsäure eingenommen.

Mir selbst wurde allerdings recht spät zur Einnahme geraten. Folsäure Kinderwunsch – wie hängt es miteinander zusammen? Erst in einer professionellen Kinderwunschbehandlung wurde das Vitamin zu einem weiteren Thema.

Die Nahrungsergänzung wurde für die angehende Mami und dem hoffentlich bald folgendem Kind dringend empfohlen.

Bei den eigenen Versuchen davor wusste ich nichts von der Wirksamkeit der Folsäure.

Alles hatte ich recherchiert und verinnerlicht. Sport wie Pilates und Yoga oder spezielle Ernährungsformen wurde mir bei meinem Wunsch zu einem Baby geraten. Auf sämtlichen Internetseiten.

Aber die Folsäure? Die hatte ich scheinbar im ersten Schritt unseres anfänglichen Kinderwunsches überlesen.

Bedauerlicherweise.

Wie wichtig ist Folsäure für die Entstehung und Unterstützung einer Schwangerschaft?
Und wie lebensnotwenig für die Gesundheit eines Embryos?

Mir wurde es tatsächlich erst später bewusst. Nun ist allerdings alles gut für uns. Mehr als gut. Unsere kleine Familie ist komplett und so, wie sie ist, einfach toll! : )

Trotzdem möchtest du vielleicht vorerst kein Kind adoptieren. Vielleicht lieber eine eigene Schwangerschaft erleben und dein leibliches Baby umsorgen.

folsäure Kinderwunsch - dein Baby

Und deshalb wäre es für dich bedauerlich, wenn du von der Fähigkeit des Vitamins nichts erfährst. Oder es überliest.

In meinem Blog „Endlich schwanger durch eine Eizellenspende – worauf du achten solltest“ habe ich vor einiger Zeit angerissen, was Folsäure beinhaltet. Und wie wichtig sie ist. Dort ist es aber eher versteckt, weil das Thema des Blogs ein anderes behandelt.

Und weil es so ist, widme ich hier noch einmal dem Thema die voller Aufmerksamkeit.

Mit einem ganzen Blog und einem Platz in der ersten Reihe. Sozusagen.

Also..

Folsäure oder Folat – was ist für dich wichtig?

Vor wie auch nach der Geburt scheint dieses Vitamin eine große Dringlichkeit zu haben. Natürlich in einem ausreichenden Maße eingenommen.

Es wird oft von Folsäure und Folat gesprochen. Was ist jetzt was? Warum unterscheidet man es?

Folat

  • Folat ist ein wasserlösliches Vitamin.
  • Es ist für die Gesundheit des Menschen unverzichtbar.
  • In Lebensmitteln sind unterschiedliche Folatverbindungen (Folate) enthalten. Eine Liste von folathaltigen Lebensmitteln findest du im unteren Teil.
  • Das Vitamin kann nur in Verbindung mit ausreichend Nahrung vom Körper aufgenommen werden (es muss aufgespalten werden, bevor der Körper es aufnehmen kann).
  • Für seine Vitaminwirkung sind verschiedene physiologisch aktive Folatverbindungen verantwortlich.

Folsäure

  • Die synthetische (industriell hergestellte) Form des Vitamins wird Folsäure genannt.
  • Folsäure wird zur Anreicherung von Lebensmitteln und in Vitaminpräparaten verwendet.
  • Die gleichzeitige Einnahme mit Lebensmitteln verringert die Wirkung.
  • Folsäure wird bei Frauen mit Kinderwunsch dringend empfohlen.
  • Folsäure kann vom Körper besser verwertet werden im Gegensatz zum Folat.
  • Es kann zu 100% vom Körper aufgenommen werden (deshalb wird vor und in einer Schwangerschaft zu diesem intensiv wirkenden Produkt zu geraten).
  • Einnahme meist in Tablettenform.

Ohne Folsäure Kinderwunsch? Was ohne dieses Vitamin passieren kann

Oft stellen Frauen erst nach 4 Wochen mit Ausbleiben der Menstruation fest, dass sie schwanger sind.

Vor dieser Zeit wäre es allerdings wichtig gewesen, Folsäure eingenommen zu haben.

Ein Mangel an Folsäure vor und während der Schwangerschaft kann unter anderem zu sogenannten Neuralrohr-Defekten beim Embryo führen

Das Neuralrohr ist eine Struktur in der Embryonal-Entwicklung, die schon in der zweiten bis dritten Schwangerschaftswoche entsteht.

Es verschließt sich wieder nach den ersten 4 Wochen.

Nicht immer muss es schlimm ausgehen …

Durch Folsäure Kinderwunsch (oder Kinderwünsche) erfüllen?

Es hat in zig Schwangerschaften sicherlich auch ohne vorherige und zusätzliche Folsäure funktioniert. Und die Kids sind alle gesund auf die Welt gekommen. Keiner hat sich im Vorfeld verrückt gemacht.

Denn nicht immer gab es das Wissen um die Folsäure. Man nahm es über die täglichen Lebensmittel ein.

Trotzdem: Nimm ab jetzt trotzdem ausreichend Folsäure für dein Kind ein!

Wenn das gesunde Vitamin so dringend von Medizinern empfohlen wird, dann solltest du deinen Arzt vor deinem Kinderwunsch daraufhin ansprechen.

Weil es für die Embryonalentwicklung und damit für dein Baby lebenswichtig sein kann.

Es ist übrigens für alle Menschen gesund, ausreichend Folat oder Folsäure zu sich zu nehmen.

 

folsäure Kinderwunsch - sinnvolle Ratschläge

Bei einem Folatmangel sind Zellteilungs- und Wachstumsprozesse gestört. Selbst bei Kindern und Erwachsenen unterschiedlichen Alters hat man zu wenig Folsäure festgestellt.

Diese 2 Mangelerscheinungen können alle Menschen treffen

  • Es kann dadurch zu einer Blutarmut kommen.
  • Zusätzlich hat dieser Vitaminmangel auch Auswirkungen auf das Knochenmark und den Verdauungstrakt.

Erwachsene können das wenige Folat mit zusätzlichen Mitteln ausgleichen, wenn sie darum wissen.

Babys und Kinder können es nicht. Und Embryos nehmen nur das auf, was die Mutter verzehrt oder einnimmt.

Der Mangel an Folsäure ist nicht zu unterschätzen.

Mit diesen 3 lebenseinschränkenden Defekten können Embryos bei Folsäuremangel geboren werden

  • Herzfehler
  • Harnwegsdefekte
  • Lippen-Kiefer-Gaumenspalte
  • Spina bifida („offener Rücken“) – die häufigste Form

Folsäure Kinderwunsch – welche Dosierung wird empfohlen?

Wichtig ist es grundsätzlich, Folsäure ca. 4 Wochen vor einer Schwangerschaft einzunehmen.

„Durch eine Folsäure-Prophylaxe im Vorfeld der Schwangerschaft kann das Risiko für Neuralrohr-Defekte um etwa 70% gesenkt werden“, so der Vorsitzende des Landesverbandes der Frauenärzte in Hessen.

Bei Kinderwunschplänen wird deshalb geraten, vor der Schwangerschaft mindestens 400 µg (Mikrogramm) Nahrungsfolat über das Essen aufzunehmen und zusätzlich mit 400 µg synthetischer Folsäure zu ergänzen.

Viel hilft allerdings auch hier nicht viel.

Eine zu hohe Dosis von Folsäure oder Folat (max.1000 Mikrogramm bei Erwachsenen wird empfohlen) kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Es wird vermutet, dass es zu einer Schädigung von Gefäßwänden führen kann.

Die für dich exakte Dosis solltest du trotz aller Empfehlungen mit deinem Frauenarzt besprechen. Nur er kann genau wissen, was dein Körper benötigt.

Also nicht übertreiben und immer schön auf den Arzt hören, versprochen? ; )

Über diese 9 Lebensmittel nimmst du das wichtige Folat auf

Bei deiner Ernährung kannst du über folgende Nahrungsmittel Folat einnehmen:

  • Grünes Gemüse (ideal sind Blattgemüse wie Spinat, Salat, Grünkohl)
  • Tomaten
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse
  • Orangen
  • Sprossen
  • Weizenkeime, -kleie
  • Vollkornprodukte
  • Milch, Milchprodukte (z.B.Schnittkäse)

Ernährungs-Empfehlung: Täglicher Verzehr von mindestens drei Portionen Gemüse!

folsäure Kinderwunsch - folat täglich verzehren

Zubereitungsempfehlung:

  • das Gemüse nur kurz und unzerkleinert waschen
  • eher dünsten statt kochen
  • möglichst nicht warm halten

Du bist schwanger? Herzlichen Glückwunsch!!

Endlich! Und wie schön für dich! : )))

Alles richtig gemacht!
Nun bist du sicherlich in regelmäßigen Abständen bei der Schwangerschaftsvorsorge bei deinem Gynäkologen. Und er empfiehlt dir die weitere Dosis der Folsäure.

Denn die Behandlung von Folsäure kann auch in der frühen Schwangerschaft bis zum 6. Monat noch das Risiko von Neuralrohrdefekten bei dem Kind senken.

Wenn du aber noch nicht schwanger bist …

… dann weiß ich sehr gut, wie viel Kummer das „nicht-Schwanger-sein bereiten“ kann. Glaub mir, du bist nicht allein.

Man versucht, probiert, liest und horcht in sich hinein.

Eigentlich perfekt und bereit für ein Baby.

Und auch wenn es jetzt Frühling ist und dir viele Frauen mit ihren Schwangerschaftsbäuchen entgegen gehen. Es sind nicht mehr als im letzten Frühling. Es kommt dir nur so vor.

Lass dich nicht beirren und schau immer nach vorn. Und lächele zurück, wenn du kannst. Wenn nicht, hast du deinen eigenen guten Grund dafür. Und den kenne ich gut. Du musst dich deshalb nicht schlecht fühlen.

Vielleicht bist du aber auch bald eine von ihnen und gehst mir lächelnd entgegen. Ich lächle dann zurück.

Bis hoffentlich ganz bald auf der gleichen Straßenseite! : )

Liebe Grüße
Bärbel

 

(Bildquellen: „folsäure Kinderwunsch – folathaltige Smoothies“: Appel-und-n-Ei Pixabay |“ folsäure Kinderwunsch – schwanger werden“: lavnatalia Pixabay | „folsäure – lebenswichtig“: GDJ Pixabay |“folat täglich verzehren“: silviarita Pixabay)