Ungewollte kinderlos zu sein ist so sehr belastend und immer noch ein Thema, worüber kaum gesprochen wird. Mein Mann und ich hatten diesen langen und komplizierten Kinderwunsch-Weg. Wir hatten viele Möglichkeiten in Betracht gezogen für unser eigenes Kind. Letztendlich kam alles ganz anders – wir bekamen unser Wunschkind über eine Auslandsadoption : ). In diesem Podcast möchte ich dich mit meinen Erfahrungen unterstützen und dir Mut machen, deinem Herzen zu folgen. Für dein Kind. Und deine Familie. : )

Mein Kinderwunsch wuchs – eine Lösung für unsere Kinderlosigkeit hatte ich aber nicht

Durch die lange Zeit der Kinderlosigkeit weiß ich, was es heißt, nicht dazu zu gehören. Um mich herum hatten die meisten Freundinnen schon Kinder oder waren schwanger. Ich fühlte mich oft allein, war traurig und verzweifelt.

Das Schlimmste war – ich hatte keine Person, der ich mich anvertrauen wollte. Denn vielleicht sogar Mitleid in den Augen anderer Frauen zu sehen, wollte ich auf keinen Fall.

Mein Kinderwunsch wuchs stetig, aber vermeintlich gute Lösungen entpuppten sich immer wieder als eine Sackgasse. Was blieb uns noch?

So sagte ich immer öfter Verabredungen ab, wenn ich wusste, dass an diesen Abenden sehr viel über Kinder und Familie gesprochen wurde. Oder Erfahrungsberichte ausgetauscht wurden.

Gut fühlte ich mich dabei nie.

Warum gab es keine Person an meiner Seite, die mich auf meinem Kinderwunsch-Weg verstand?

So recherchierte ich oft allein abends im Internet und suchte nach weiteren Möglichkeiten. Es war so mühsam und brachte sehr oft nicht das gewünschte Ergebnis. Wo konnte ich nur unseren Kinderwunsch-Weg finden? Meist ging ich dann traurig zu Bett und grübelte noch lange. Allein. Dirk schlief meist schon.

Wie gut wäre es in dieser Zeit gewesen, eine Person an meiner Seite gehabt zu haben. Eine Person, die sich auskannte und mir sinnvolle Ideen für unseren Kinderwunsch geben konnte.

Und auch von Kinderlosigkeit, drängendem Kinderwunsch, Schwangerschaft und Adoption wusste.

Vielleicht jemand, der genau das durchgemacht hatte, was uns noch bevor stand? Dann hätten wir sicherlich eine Abkürzung auf unserem Familienwunsch – Weg genommen.

Einfach durch neue oder andere Ideen, auf die mein Mann Dirk und ich erst (zu) spät kamen. Dann hätten wir vielleicht zwei süße thailändische Kinder in unserer Familie. So ist unser Sohn unser alleiniger Engel, was für uns natürlich genauso wunderbar ist! : )

Was ich fand, waren wenige kurze Erfahrungsberichte betroffener Frauen und Männer. Oder anonyme Seiten von Ämtern. Es war manchmal zum Verzweifeln.

Viele Wege kann man gehen. Nur welcher Kinderwunschweg ist der richtige für dich?

Unser Kinderwunsch – Weg ging vom Kinderwunschzentrum über eine Eizellenspende mit insgesamt 6 Versuchen in 2 Ländern bis hin zur Überlegung der Leihmutterschaft.

Es schienen nicht die Lösungen zu sein, die wir persönlich für unser Kind brauchten. Endlich und nach langer verzweifelter Suche kamen wir durch Zufall auf das Thema Adoption.

Der erste Schritt in diese Richtung war kein guter: Wir waren für die deutsche Adoption zu alt. Wir hatten einfach zu viel Zeit mit den ganzen anderen Behandlungen verwendet.

Wie gemein. Schon wieder fühlte ich eine tiefe Ungerechtigkeit. Konnte das alles wahr sein? Wieso hatten wir es so schwer?

Warum ich dich in die wunderbare Welt der Auslandsadoption mitnehme

Uns blieb nur noch ein Weg zu unserem Wunschkind – durch eine Auslandsadoption. Auch wenn er beschwerlich und lang war: wir hangelten uns tapfer nach und nach an sämtlichen Vorgehensweisen entlang.

Und durften 2013 unseren Sohn Thaio aus Bangkok abholen! Überglücklich schlossen wir diesen süßen zierlichen kleinen Jungen in unsere Arme. Gerade zwei Jahre alt war er.

Endlich waren wir angekommen. Wir waren eine Familie, wie wir sie uns immer gewünscht hatten. Unser Glück konnten wir kaum fassen!

We are family!

Zusätzlich einen Podcast? Warum?

Um dir in deinem Vorhaben Mut zu machen, begleite ich dich nicht nur mit meinen Kinderwunsch-Erfahrungen und -erlebnissen in meinem Blog, sondern seit Kurzem über einen Podcast.

Ich möchte dir durch die gesprochenen Worte zusätzlich Emotionen weitergeben. Denn die Themen Kinderlosigkeit, Kinderwunsch und Adoption sind so emotional, dass es dich zusätzlich durch einen Podcast besser begleiten kann.

… und Du kannst nebenbei andere Dinge tun, die dir Spaß machen. So wie ich manchmal jogge und nebenbei einen interessanten Podcast höre. So vergeht die Zeit schnell und ich habe noch etwas dazu gelernt. Oder mich gut unterhalten gefühlt. : )

Wie ich dir Mut machen möchte

Ich hoffe, dass ich dir durch meine Erfahrungen Mut machen kann, andere und auch neue Wege zu beschreiten, die dich zu deinem Wunschkind führen.

Vielleicht hörst du aber einfach nur zu und hast Spaß an meinen Episoden? : )

Ich drücke dir fest die Daumen, dass ich dir helfen kann und du ganz bald deinen Weg zu deiner Familie findest. Wer weiß, ob du nicht doch schon bald dein Baby in den Armen hältst?

Nur Mut – und schau immer nach vorn. : )

Liebe Grüße an dich

Bärbel

 

(Bildquellen: „finde deinen Kinderwunsch-Weg“: TanteTati Pixabay)